Infrastruktur

Zu einer lebenswerten Gemeinde gehört eine gute Infrastruktur.

Gemeinsam konnte viel erreicht werden:

  • Die Gemeinde hat in die Sanierung von eigenen Straßen und Gehwegen erheblich investiert. Auf die Erhebung von Ausbaubeiträgen konnte dabei verzichtet werden. Auch Bund und Land haben viel für die Sanierung ihrer Straßen in unserer Gemeinde getan.
  • Durch Abschluss von Verträgen mit der Deutschen Telekom AG hat die Gemeinde für einen Ausbau der Glasfaserverkabelung gesorgt. Dadurch stehen in den Dörfern unserer Gemeinde leistungsfähige Internetanschlüsse (DSL) zur Verfügung. Die Gemeinde Nohfelden nimmt unter den ländlichen Kommunen des Saarlandes einen Spitzenplatz ein.
  • Mit finanzieller Unterstützung des Landes wurden Projekte der Dorfkernsanierung umgesetzt. Die Neugestaltung der Bostalstraße in Bosen und des Dorfplatzes in Neunkirchen/Nahe haben wesentlich zur Verschönerung des Ortsbildes beigetragen.

Für die nächsten Jahre habe ich mir vorgenommen:

  • Der Bahnhof Türkismühle soll neu gestaltet werden. Dieser zentrale Verknüpfungspunkt öffentlicher Verkehrsmittel in unserer Gemeinde soll für Berufspendler, Schüler und Gäste attraktiver werden. Geplant sind ein neuer großer Parkplatz und ein zentraler Busbahnhof; die Zufahrt muss verbessert werden.
  • Die Übertragungsgeschwindigkeit für Internetverbindungen in Gonnesweiler, Walhausen und Nohfelden soll weiter erhöht werden.
  • Die Ortskerne unserer Dörfer sollen schöner werden. Dazu gehört die Fortsetzung gemeindlicher Bemühungen zum Ankauf und Abriss leerstehender und verfallender Gebäude sowie Investitionen in die Gestaltung öffentlicher Flächen.